Inhalte

Wir bieten Ihnen eine berufsbegleitende Weiterbildung, eingebettet in ein praxisnahes und modernes Konzept für Moderation in Unternehmen und Organisationen. Die Ausbildungsinhalte entsprechen den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Moderation und repräsentieren unseren langjährigen Erfahrungshintergrund.

Die Ausbildung umfasst psychologische und soziologische Inhalte aus den Anwendungsbereichen Kommunikation und Organisation. Es werden umfangreiche Methoden und Vorgehensweisen zur Gestaltung und Umsetzung von Moderationsprozessen vermittelt. Im Mittelpunkt steht dabei die Übertragbarkeit auf die Praxis. Hier stehen Ihnen die Trainer/innen mit ihrem breiten Erfahrungsschatz zur Seite. Neben dem Erwerb fachlicher und methodischer Kenntnisse wird ein großer Schwerpunkt auf die Prägung und Weiterentwicklung der individuellen Moderationsfähigkeit der Teilnehmer/innen gelegt. Sie werden dabei Ihren eigenen Moderationsstil entdecken.

Lernziele

Lernziele der Ausbildung sind:

  • Fach- und Methodenkenntnisse über
    Moderationsprozesse
  • Fähigkeit zur Auftragsklärung und Rollenabgrenzung
  • Entwicklung einer struktur- und sinngebenden Grundhaltung
  • Entwicklung, Durchführung und Ergebnisdarstellung von Moderationsprozessen
  • Fertigkeiten im Einsatz von Moderationstechniken
  • Fertigkeiten in der Visualisierung
  • Fähigkeit zur Steuerung von Gruppenprozessen
  • Sicherer Umgang mit konflikthaften Moderationssituationen

Aufbau der Ausbildung

Ihr kontinuierlicher Lernzuwachs wird durch inhaltlich aufeinander aufbauende und didaktisch aneinander anknüpfende Module erreicht.

Jedes Ausbildungswochenende ist in Form eines Trainings konzipiert. Mit zahlreichen Moderationsübungen und Feedback-Sequenzen stellen wir sicher, dass am konkreten Verhalten und sehr schnell gelernt wird. Die dafür erforderliche Feedbackkultur wird in der Ausbildungsgruppe etabliert und im Sinne einer persönlichen Kompetenz (Feedbackgeber/in zu sein) auch kontinuierlich weiterentwickelt.

Module im Überblick

Einführung in die Moderation

  • Anlässe und Einsatzfelder
  • Sinn und Nutzen
  • Haltung und Rolle des Moderators
  • Phasen- und Prozessverständnis von Moderation
  • Interventionsebenen (Architektur, Design, Methoden, Techniken)
  • Auftragsklärung und Zielentwicklung
  • Moderationszyklus
  • Klassische Moderationsmethoden (Zuruf, Kartenabfrage, MindMap, Punkten etc.)

Konzeption von Workshops

  • Planung und Design von Workshops und Besprechungen
  • Auftragsklärung
  • Zielbildung
  • Methodenauswahl
  • Dramaturgie- und Designentwicklung
  • Umgang mit herausfordernden Moderationssituationen.

Moderation in Teamprozessen

  • Anlässe für Teammoderationen
  • Teamprozesse und Gruppenrollen
  • Teamentwicklung
  • Konfliktmoderation und Mediation
  • Konfliktarten in Organisationen, Teams und bei Einzelpersonen
  • Methoden für Teamentwicklung und Konfliktklärung
  • Gesprächsführung in Konfliktsituationen

Moderation in Strategie- & Organisationsberatung

  • Systemischer Blick auf Organisationen
  • Grundlagen der Organisationsberatung
  • Beratungsphasen
  • Zusammenspiel von Moderation und Beratung
  • Moderation von Veränderungsprozessen
  • Zukunftsszenarien und Strategieentwicklung
  • Methoden für Strategie und Visionsentwicklung

Projektworkshop

  • Design- und Dramaturgie-Werkstatt
  • Bearbeitung offener inhaltlicher Themen
  • Lernintegration
  • Vorstellung und Reflexion eigener Moderationsprojekte und Praxisfälle
  • Kollegiale Beratung

Moderationscoaching & Praxistransfer

Die Ausbildung bietet Ihnen professionelle Unterstützung für Ihre persönlichen Moderationsvorhaben durch ein Moderationscoaching. Im Rahmen der Ausbildung steht jedem Teilnehmenden ein Coaching-Budget von eineinhalb Zeitstunden zur Verfügung. Das Angebot ist für den Zeitraum bis Ende 2018 gültig. Als Ansprechpartnerin für Ihre Coachings steht Ihnen Julia Pullen zur Verfügung.

Begleitung durch Groupware

Eine internetbasierte Groupware bietet die Möglichkeit zur Kommunikation, Koordinierung und Kooperation. Während der Ausbildungszeit und zur Unterstützung des anschließenden Transfers werden Materialien zu den Ausbildungsmodulen bereitgestellt.