Ausbildung zum/zur Moderator/in

Curriculum

Wir bieten Ihnen eine berufsbegleitende Weiterbildung, eingebettet in ein praxisnahes und modernes Konzept für Moderationen in Unternehmen und Organisationen. Die Ausbildungsinhalte entsprechen den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Moderation und repräsentieren unseren langjährigen Erfahrungshintergrund. Ihr kontinuierlicher Lernzuwachs wird durch inhaltlich aufeinander aufbauende Module erreicht. Jedes Ausbildungswochenende ist in Form eines Trainings konzipiert. Mit zahlreichen Moderationsübungen und Feedback-Sequenzen stellen wir sicher, dass am konkreten Verhalten und sehr schnell gelernt wird. Eine hohe Intensität des Lernprozesses wird durch einen Ebenenwechsel in der Vermittlung erreicht: 1. Ebene: Erleben als Teilnehmer/in 2. Ebene: Ausprobieren als Moderator/in 3. Ebene: Reflexion der Methode Für die Transfersicherung nutzen wir Bilanzphasen und die Einarbeitung von Praxisfällen innerhalb der Ausbildung. Der Austausch unter den Dozentinnen und Dozenten garantiert einen gut angepassten Seminarverlauf. Die Ausbildung setzt sich aus fünf aufeinander aufbauenden Modulen zusammen, die als Trainings konzipiert sind. Das Curriculum endet mit einem Abschlussworkshop, in welchem die Teilnehmer/innen eine eigene Moderation als Fall vorstellen. Die berufsbegleitende Ausbildung findet an fünf Wochenenden statt, verteilt auf zehn Tage.

Ausbildungsteil

Während des Ausbildungsteils üben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehreren Seminaren ihre Fertigkeiten im Einsatz von Moderationstechniken und Visualisierung ein. Sie lernen verschiedene Anwendungsfelder und Gestaltungsmöglichkeiten von Moderation kennen, erwerben Kompetenzen zur Steuerung von Gruppen und finden ihren eigenen Stil als Moderator/in.

Umsetzungsteil

Die artop-Ausbildung zum/zur Moderator/in bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine professionelle Unterstützung für ihre persönlichen Moderationsvorhaben durch ein Moderations-Coaching. Mit einer/einem erfahrenen artop-Moderator/in können sie z.B. die Vorbereitung einer Moderation, die Absprachen mit dem Kunden oder die Planung Ihrer Moderationsdramaturgie bearbeiten. Ebenso können die Teilnehmenden das Coaching dazu nutzen, eine bereits durchgeführte Moderation auszuwerten, um individuelle Fragen und Handlungsanleitungen zu besprechen. Im Rahmen der Ausbildung steht jeder Teilnehmerin bzw. jedem Teilnehmer ein Coaching-Budget von eineinhalb Zeitstunden zur Verfügung. Das Coachingangebot ist für den Zeitraum des laufenden Kalenderjahres, in dem die Ausbildung stattfindet, gültig.

Module

Einführung in die Moderation

Anlässe und Einsatzfelder, Geschichte und Trends, Haltung und Rolle des Moderators, Auftragsklärung, Moderationszyklus, Phasen- und Prozessverständnis von Moderation, Medien und Visualisierung, Klassische Moderationsmethoden (Zuruf, Kartenabfrage, MindMap, Punkten etc.)

Moderation in Projekten

Planung und Design von Workshops und Besprechungen, Auftragsklärung, Zielbildung, Methodenauswahl, Dramaturgie- und Designentwicklung, Umgang mit herausfordernden Moderationssituationen

Moderation in Teamprozessen

Anlässe für Teammoderationen, Teamprozesse und Gruppenrollen, Teamentwicklung, Konfliktmoderation und Mediation, Konfliktarten in Organisationen, Teams und bei Einzelpersonen, Methoden für Teamentwicklung und Konfliktklärung, Gesprächsführung in Konfliktsituationen

Moderation in Prozess- und Organisationsberatung

Beratungsphasen, Abgrenzung von Moderation und Beratung, Veränderungsprozesse moderieren, Strategieentwicklung, Visionsentwicklung, Prozessmoderation auf verschiedenen Organisationsebenen, systemischer Blick auf Organisationen, Methoden für Strategie- und Visionsentwicklung

Projektworkshop

Design- und Dramaturgie- Werkstatt, Bearbeitung offener inhaltlicher Themen, Lernintegration, Vorstellung und Reflexion eigener Moderationsprojekte und Praxisfälle, kollegiale Beratung

Kontakt

+49 (0)30 44 012 99-60

akademie@artop.de

Ausbildungsleitung