Startseite Forschung Forschungsbereiche Innovation und Veränderung

Innovation und Veränderung

In immer weniger Unternehmen entfacht der Ruf nach „Innovation“ und „Veränderung“ noch Aufbruchsstimmung: zu viele Neuerungs- und Erneuerungsprojekte haben Mitarbeiter/innen kommen und wieder gehen sehen, um noch an die Kraft von Veränderungsinitiativen glauben zu können. Dabei ist die Frage nach dem gekonnten Umgang mit dem Neuen („innovare“ = erneuern) für Organisationen und ihre Organisationsmitglieder in einer sich rasant wandelnden Welt aktueller denn je. Und Wissen darüber, wie Innovationen und Veränderungen tatsächlich erfolgreich umgesetzt werden können, wertvoller denn je. Seit 2009 beschäftigt sich artop wissenschaftlich mit den Herausforderungen und Möglichkeiten der Förderung von Innovations- und Veränderungsinitiativen. In umfangreichen Studien mit mehreren hundert Organisationen konnten mittlerweile zentrale Indikatoren identifiziert werden, die die Wahrscheinlichkeit erfolgreicher Erneuerungsprojekte deutlich erhöhen.

Toolbox

Aus der gemeinsamen Arbeit in verschiedenen Projekten ist ein Werkzeugkasten mit 27 Methoden entstanden, den wir als TOOLBOX – Schrittmacher für Innovationen veröffentlicht haben.

Weiterlesen

Organisationskultur

Eine Innovation bedeutet stets das Betreten von unbekanntem Territorium, über das (noch) kein gesichertes Wissen besteht. Dieser Umstand macht jede Neuerung zu einem hoch riskanten Unterfangen. Dementsprechend hoch sind die üblichen Scheiterquoten. Da sich Innovationen nicht realistisch planen lassen bleibt als Ausweg, die Wahrscheinlichkeit für ihren Erfolg maximal zu erhöhen. Dies bedeutet…

Weiterlesen

artop Open-Space - The bright side of Innovation - 19.03.2013 in Berlin

Neuigkeiten und Artikel

Wie innovativ ist Ihr Unternehmen? Fragebogen zur Organisationalen Innovationsfähigkeit (FOI)

Ideen lassen sich nicht planen – Innovationen lassen sich kaum managen. Und doch sind Organisationen darauf angewiesen, sich stets zu erneuern, sich an neue Bedingungen anzupassen, veränderten Kundenansprüchen gerecht zu werden. Um diesen Widerspruch aufzulösen braucht es zwei Dinge: Ein förderliches kulturelles Umfeld und ein integriertes Innovationsmanagement.

Weiterlesen

Innovation langfristig erfolgreich gestalten durch Evaluation

Der Umgang mit (neuen) Ideen stellt einen maßgeblichen Faktor für den Erfolg von Unternehmen dar. Vor allem auf sich schnell entwickelnden Märkten müssen diese anschlussfähig, am besten aber tonangebend sein. Innovationen stellen dafür den Schlüssel dar, sodass es sich für Unternehmen lohnt, den Meta-Blick einzunehmen und genau zu schauen, wie leicht oder schwer es neue Ideen in der eigenen Organisation haben und wo typische Stolpersteine den Prozess ausbremsen.

Weiterlesen

OSC-Beitrag:

Masterarbeiten

artop bietet Studierenden die Möglichkeit, ihre Abschluss-/Masterarbeit von einem/einer Berater/in betreuen zu lassen.

Weiterlesen

GI:VE

Im Rahmen des GI:VE-Projekts haben wir über einen Zeitraum von drei Jahren verschiedene Unternehmen bei Innovationsvorhaben von der Analyse über die Beratung bis zur Evaluation begleitet. Dabei haben wir klassische Methoden, die sich im Beratungskontext bewährt haben, und neue, selbstentwickelte Methoden eingesetzt.

Zur Projekt-Webseite:
http://www.vertrauenskultur-innovation.de/

Sprechen Sie uns an!