Veranstaltung

Online-Kolloquium: Zukunft in öffentlicher Hand?

mit Katja Schneider-von Deimling

  • 12.05.2021
  • Virtuelles Werkstattgespräch per Videoplattform Zoom

Gesellschaftliche Herausforderung trifft öffentliche Organisation

Große gesellschaftliche Herausforderungen wie die Pandemiebekämpfung, die Mitgestaltung und Regulierung der Digitalisierung, die Weiterentwicklung des Bildungssystems oder die Bewältigung der Energiewende liegen in den Händen öffentlicher Organisationen, die damit enorm herausgefordert sind. Gemeinsam versuchen wir uns an einer aktuellen Hypothesenbildung und Diskussion, wo genau die Herausforderungen in der Praxis liegen und wie man sie als Organisationsentwickler*in, Berater*in, Führungskraft oder Mitarbeitende betrachten könnte.

Verwaltungsreformkongresse, Staatsversagen – seit Jahrzehnten wird immer wieder politisch öffentlich und mit einem Anspruch hoher Dringlichkeit die notwendige Reformierung der Organisationsprinzipien der öffentlichen Hand gefordert. Mit der Bewältigung und Gestaltung der Corona-Pandemie ist diese Frage wie unter einem Brennglas und mit hoher Brisanz erneut in den Fokus geraten, Politiker wie Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, fordern eine Jahrhundertreform der Verwaltung.

Doch was ist denn eigentlich genau los in Verwaltungen und nachgelagerten Organisationen wie Stiftungen der öffentlichen Hand oder Ausgründungen in Form von GmbHs? Welche strukturellen, strategischen oder kulturellen Herausforderungen schränken sie ein? Welche Beobachtungen liefert der aktuelle Stand der Forschung? Was verspricht die Idee der lernenden Organisation? Wo und wie genau wird in der Praxis dringender Reformbedarf in den Organisationen spürbar? Welche Antworten finden Führungskräfte und Mitarbeitende im Alltag, und was könnte sie inspirieren?

Katja Schneider-von Deimling und Kolleg*innen laden in einem offenen Werkstattformat  zum gemeinsamen Ausloten dieser Fragen nach einem kurzen Input ein.


Das artop-Kolloquium findet von 17:30 Uhr  bis ca. 19:00 Uhr virtuell per Zoom Call statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um die Zugangsdaten zu erfahren, bitten wir Sie, sich unverbindlich anzumelden.

Anmeldung


Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne per E-Mail oder Telefon an uns wenden:

 

Fügen Sie diese Veranstaltung zu Ihrem Kalender hinzu: