Kolloquium: Vom Segensroboter zu Ritualen im Alltag

artop-Alumnitreffen

Möglichkeiten und Grenzen technischer Lösungen

Am 18.09.2019 begrüßen wir im Rahmen des artop-Kolloquiums Prof. Dr. Jörn Hurtienne vom Institut für Mensch-Computer-Medien der Universität Würzburg mit einem Beitrag zum Thema: Vom Segensroboter zu Ritualen im Alltag – Möglichkeiten und Grenzen technischer Lösungen.

Was ist ein Ritual und welche Rolle kann Technik dabei spielen? Rituale transformieren Zustände, tradieren Gemeinschaft und transzendieren durch ihren Symbolcharakter. Technik wirkt in Ritualen oft provozierend und wirft fundamentale Fragen auf: Kann man Rituale designen? Wann und wie wirken Rituale? Wer darf Rituale durchführen – nur Menschen oder auch Roboter? Wie können wir unsere Ritualpraktiken in eine digitale Zukunft hinein weiterentwickeln? Diese Fragen werden anhand von Beispielen diskutiert. Da es im Ritual stets um die Befriedigung menschlicher Bedürfnisse geht, findet sich auch eine Verbindung zur User Experience.

Zeit & Ort

Das artop-Kolloquium findet von 17:30 Uhr (s.t.) bis 19:30 Uhr in den Räumen von artop (Christburger Str. 4, 10405 Berlin) statt. Anschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem offenen Dialog eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um vorausschauend planen zu können, bitten wir alle Interessentinnen und Interessenten um eine unverbindliche Anmeldung.

Anmeldung

Keine Felder gefunden.

Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne per E-Mail oder Telefon an uns wenden:

Über das artop-Kolloquium

Im artop-Kolloquium werden aktuelle Themen aus Ausbildung, Beratung und Forschung in den Bereichen Organisation, Personal und Usability/User Experience vorgestellt und bearbeitet. Mit dieser Veranstaltung wollen wir den Austausch zwischen der Humboldt-Universität zu Berlin, anderen Hochschulen und artop intensivieren. Anschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Get-Together eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Artikel / Aktuelles / Forschung