Artikel / Aktuelles

artop-Kolloquium: Rückblick und neues Programm für 2018

artop Kolloquium

Herzlichen Dank an Dr. Oliver Pfirrmann (Scholz und Partner Berlin), der mit seinem Beitrag zum ersten artop-Kolloquium in diesem Jahr spannende Einblicke in die Arbeitswelt der Politikberatung und Evaluation geben konnte. Vielen Dank auch an alle interessierten Teilnehmenden! Wir hoffen, Sie auch in Zukunft begrüßen zu dürfen und freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!

Weitere Informationen zu den Themen und Terminen für das artop-Kolloquium 2018 finden Sie hier
oder als pdf-Download.

Das nächste Kolloquium findet am 21.03.2018 statt. Knut Polkehn, Berater bei artop, wird über die Bedeutung der digitalen Transformation für die Beratung sprechen:

„Digitalisierung verändert alles“ – so eine viel zitierte plakative Aussage. Inzwischen ist das Wort Digitalisierung in Strategie- und Konzeptpapieren jeglicher Art angekommen. Welche Veränderungen haben das bewirkt, welchen Veränderungen müssen wir uns in unserer Arbeits- und Lebenswelt in der sogenannten digitalen Transformation stellen ... und müssen wir das? Und was bedeutet das für die Arbeit von Beratern in und für Organisationen mit Mitarbeitern und Führungskräften?

Zeit & Ort

Das artop-Kolloquium findet von 17:30 Uhr (s.t.) bis 19:30 Uhr in den Räumen von artop (Christburger Str. 4, 10405 Berlin) statt. Anschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem offenen Dialog eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um vorausschauend planen zu können, bitten wir alle Interessentinnen und Interessenten um eine unverbindliche Anmeldung.

Anmeldung

Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne per E-Mail oder Telefon an uns wenden:

 

Über das artop-Kolloquium

Im artop-Kolloquium werden aktuelle Themen aus Ausbildung, Beratung und Forschung in den Bereichen Organisation, Personal und Usability/User Experience vorgestellt und bearbeitet. Mit dieser Veranstaltung wollen wir den Austausch zwischen der Humboldt-Universität zu Berlin, anderen Hochschulen und artop intensivieren. Anschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Get-Together eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.