Suche
Suche Menü

Artikel / Aktuelles

Kolloquium am 23.09.2015: Wer lacht hat noch Kapazitäten?! Warum wir Humor im Arbeitskontext endlich ernst nehmen sollten

Am 23.09.2015 begrüßt artop im Rahmen des Kolloquiums Tabea Scheel von der Humboldt-Universität zu Berlin mit einem Beitrag mit dem Titel “Wer lacht hat noch Kapazitäten?! Warum wir Humor im Arbeitskontext endlich ernst nehmen sollten”. Wir laden alle Interessentinnen und Interessenten herzlich dazu ein, teilzunehmen.

Humor ist unverzichtbarer Bestandteil menschlicher Interaktionen – ob bewusst eingesetzt oder unfreiwillig komisch. Selbst wenn man „nichts zu lachen“ hat, ist man von Humor betroffen. Humor hat in der Arbeitswelt Funktionen für Teamkohäsion, Führung, Wohlbefinden, und Leistung, aber auch Schattenseiten. Anhand der Unterscheidung von ‚positiven‘ und ‚negativen‘ Humorstilen gebe ich einen Einblick in eigene Forschungsergebnisse im Bereich Fehlerkultur (Steuerberatung), Kreativität (Hochschule), Kundenkontakt (Einzelhandel) sowie kultureller Unterschiede. Ob Humor das soziale, interkulturelle Schmiermittel in der Arbeitswelt sein kann, ist zu erforschen – praktisch bleibt zu diskutieren, ob und wie wir uns ab morgen bei der Arbeit „lustig machen“ wollen.

Zeit & Ort

Das artop-Kolloquium findet von 17 Uhr (s.t.) bis 19 Uhr in den Räumen von artop (Christburger Str. 4, 10405 Berlin) statt. Anschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem offenen Dialog eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um vorrausschauend planen zu können bitten wir alle Interessentinnen und Interessenten um eine unverbindliche Anmeldung per E-Mail an scholl@artop.de oder Telefon (030 44 012 99-60). Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, können Sie sich gerne an uns wenden.

Teilen

Themen