Genau die Verbindung zwischen Theorie und Praxis, nach der ich gesucht habe!

Vor einem Jahr startete der Masterstudiengang Beratung und Beratungswissenschaft

Vor genau einem Jahr startete der Masterstudiengang Beratung und Beratungswissenschaft, das bis heute umfangsreichste Bildungsangebot von artop. In Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin studieren seit Oktober 2020 elf engagierte Menschen, um sich in der Begleitung von Veränderungsvorhaben zu professionalisieren. Der berufsbegleitende Studiengang umfasste bisher vier Vorlesungen, zwei Seminare, drei Lesekreise, ein Kaminabend und noch einiges mehr. Ein guter Zeitpunkt, um ein Zwischenfazit zu ziehen. Wir haben unsere Studierenden nach ihren Erfahrungen gefragt, hier eine Auswahl an Antworten:

Warum hast du dich für dieses Studium entschieden?

  • Das Studium bietet mir genau die Verbindung zwischen Theorie und Praxis, nach der ich gesucht habe. Noch dazu lässt sich das Studium gut mit einem Vollzeitberuf vereinen. (Nathalie)
  • Es gibt Betriebssysteme für Organisationen, die eine Zusammenarbeit ohne formale Hierarchien ermöglichen, also auch eine Augenhöhe unter den Mitarbeitenden konsequent verfolgen - und damit Erfolg haben. Ich glaube, dass traditionelle Organisationen viel von diesen Ansätzen lernen können. (Tobias)

Was findest du bislang inhaltlich am spannendsten?

  • Sehr spannend war auch das Arbeiten an konkreten Fällen, wo wir als Gruppe ein Beratungskonzept erarbeitet haben. (Liane)
  • Für mich war der systemtheoretische Ansatz total neu. Für mich macht er richtig Sinn und ich kann mich selbst, Organisationen und Kommunikation viel besser verstehen. (Jochen)
  • Ich mag tatsächlich Statistik sehr gerne! Zum ersten Mal habe ich verstanden, was Störvariablen sind und wieso ich auf sie achten muss. (Nathalie)

Was hast du gefunden, ohne es gesucht zu haben?

  • Ganz wundervolle Kontakte zu den Mitstudis und so viele unbezahlbare Einblicke in völlig unterschiedliche Arbeitswelten und Berufserfahrungen. (Tobias)
  • Eine ganz neue Art des Lernens und die Vielfalt in der Beratung hat mich überrascht. (Karin)
  • Das Infragestellen des Status Quo im Job und das Finden von Wo-Will-Ich-Hin und Wie-Komme-Ich-Dahin. (Liane)

Wie gut gelingt dem Studiengang die Verknüpfung aus Theorie und Praxis?

  • Sehr erhellend ist die offene Arbeit an Fallbeispielen in kleinen Gruppen. (Karin)
  • Richtig gut. Ich bin durch das Studium - hoffe ich - eine bessere Teamleitung geworden, fühle mich gelassener und sicherer in meinem Leitungsstil und baue gemeinsam mit meinem Team unsere Arbeitsprozesse auf eine Weise um, dass meine Kolleg*innen mehr und mehr Verantwortung übernehmen und selbst führen können, sich als ganze Menschen zeigen und entwickeln können und sämtliche Prozesse flexibel anpassbar werden. (Tobias)

Was ist die größte Hürde in diesem Studiengang und wie meisterst du sie?

  • Die größte Hürde ist es, sich in den Phasen zwischen den Veranstaltungen zu disziplinieren und am Ball zu bleiben. (Nathalie)
  • Vollzeit-Job und studieren: das braucht neben Bildungsurlaub viel Verständnis von der Familie, gute Organisation im Beruf und verlässliche Absprachen mit Vorgesetzten und Kolleg:innen. (Karin)
  • Als BWLer habe ich nie wirklich gelernt, wissenschaftlich zu schreiben. Das muss ich mir jetzt von Grund auf aneignen. Das Seminar zum wissenschaftlichen Arbeiten hat mir dabei sehr geholfen. (Jochen)

Welches Element des Studiengangs gefällt dir am meisten?

  • Ganz klar der Austausch in der Gruppe! Ich habe die Chance so vielfältige Menschen kennenzulernen, die ich im "normalen Berufsleben" wahrscheinlich in dieser Form nie getroffen hätte. (Liane)
  • Bisher die Vorlesungen mit Arbeiten an Fallbeispielen. Und die Diskussion von Fachliteratur im Lesekreis. Das Reflektieren der Vorlesungsinhalte in der Lerngruppe lässt einen auch schwierigere Inhalte erschließen. (Karin)

Nun starten unsere Teilnehmer*innen in ihr zweites Studienjahr. Sie sind in eine von drei artop-Ausbildungen integriert und können wählen zwischen den Bereichen Systemisches Coaching, Kommunikations- & Verhaltenstraining sowie Usability & User Experience Professional. Den Abschluss bildet ihre Masterarbeit. Und dann startet auch schon die zweite Kohorte. Ab Oktober 2022 haben 20 weitere Personen die Chance, ganz ähnliche Erfahrungen zu machen.

Am 21.09.2021  findet um 18:30 Uhr ein Informationsabend zum Masterstudium (Start Wintersemester 2022/2023) statt. Prof. Matthias Ziegler, der Leiter des Studiengangs wird zusammen mit Studiengangskoordinator Dr. Sebastian Kunert und Annika Bloch als Studentin der aktuellen Kohorte den Studiengang vorstellen und für Fragen zu Inhalten, Ablauf und Einstiegsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

 

Artikel / Aktuelles / Forschung