Online-Kolloquium: Virtualität in Teams

Virtualität in Teams

Perspektiven aus Forschung, Praxis und Beratung auf virtuelle, hybride und „klassische“ Teams.

Am 15. Mai 2024 veranstaltet artop das nächste virtuelle Kolloquium zum Thema Virtualität in Teams mit artop-Berater Jonas Görtz und Moderatorin  Sarah Dittman.

Die meisten Menschen, die in oder mit Teams arbeiten, kennen das: Ihre Mitglieder arbeiten zunehmend zeitlich und örtlich verstreut, bauen sehr unterschiedliche Vorstellungen von Nähe und Distanz auf und nutzen eine Vielzahl unterschiedlicher Medien und Formate. Die technische Entwicklung bietet Teams mittlerweile viel mehr Möglichkeiten sich zu organisieren als vor gar nicht so langer Zeit, in der Telefon, E-Mail oder der Ruf über den Arbeitstisch die Mittel der Wahl waren. Vielen ist klar, dass sich durch eine erhöhte Anspruchshaltung nach mehr Flexibilität bei gleichzeitig steigender Komplexität in den Arbeitsabläufen innerhalb der Teams selbst gewisse Widersprüche und Dilemmata zeigen.

Spätestens seit der Pandemie und den damit verbundenen „Zwangsvirtualisierungen“ – also die notwendige Umstellung auf remote bzw. mobiles Arbeiten – steht ein eigentlich jahrzehntealtes Forschungskonzept aktueller denn je da: das der Teamvirtualität. Beflügelt durch Forderungen nach mehr Arbeitszeit- und Arbeitsortautonomie durch Arbeitnehmer:innen und den stetig steigenden Anforderungen globaler Märkte und standortübergreifenden Prozessen ist der Umgang mit Virtualität eine Aufgabe für jedes Team gleich welcher Spielart.

In dem Online-Kolloquium wirft Jonas Görtz einen aktualisierten Blick auf Theorie und Praxis von Teamvirtualität und geht der Frage nach, wie sich das Konzept auf der Suche nach „neuer Normalität“ so nutzen lässt, dass Teamorganisation bestmöglich gestaltet werden kann. In einem interaktiven Teil mit allen Teilnehmenden werden gemeinsam Ableitungen für Führung, Begleitung und Beratung und gemachte Erfahrungen ausgetauscht.

Das artop-Kolloquium findet von 18:00 Uhr  bis ca. 19:30 Uhr virtuell per Zoom Call statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um die Zugangsdaten zu erfahren, bitten wir Sie, sich unverbindlich anzumelden.

Anmeldung

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.


Bei Fragen oder für weitere Informationen können Sie sich gerne per E-Mail oder Telefon an uns wenden:

 

 

Artikel / Aktuelles / Forschung