Suche
Suche Menü

Dr. Thomas Bachmann

Berater & Gesellschafter

Arbeitsschwerpunkte

  • Coaching und Beratung von Personen mit Führungs- und Managementaufgaben
  • Beratung von Organisationen zu den Themen Strategieentwicklung, Organisationskultur, Change Management, Führung und Konflikte
  • Lehrtrainer und Ausbilder für Coachs, Trainer/innen und Berater/innen
  • Verbindung von Organisationsberatung und Systemaufstellungen
  • Unterstützung und Begleitung von Teamentwicklungs- bzw. Organisationsentwicklungsprozessen

Professioneller Hintergrund

  • Diplom-Studium Psychologie mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie und Klinische Psychologie, Nebenfach Informatik
  • Promotion zum Dr. rer. nat. bei Prof. Dr. hc. mult. Friedhardt Klix
  • Ausbildung zum Kommunikations- und Verhaltenstrainer bei der Trainergemeinschaft Berlin u.a. bei Dr. Joachim Selter
  • Ausbildung zum Gestalt-Organisationsberater beim Institut für Gestalttherapie und Gestaltpädagogik Berlin u.a. bei Roger Trenker-Dalton, Aglaia Trenker-Dalton und Dr. Wolfgang Looss
  • Ausbildung Organisationsaufstellungen beim Wieslocher Institut für systemische Lösungen bei Dr. Gunthard Weber
  • Erfahrung in systemischer Gruppendynamik bei Prof. Dr. Fritz Simon und Prof. Dr. Rudi Wimmer
  • ASTD Coaching Certificate Programm
  • Regelmäßige Supervision bei Dr. Wolfgang Looss

Publikationen

  • Bachmann, Thomas (2016). Scheitern im Coaching - Zwischen Handwerk und Beziehungskunst. In Sebastian Kunert (Hrsg.), Failure Management - Ursachen und Folgen des Scheitern. Wiesbaden: Springer VS.
  • Bachmann, Thomas (2015). Coaching: Schnelle Reparatur oder gründliche Reflexion? Wirtschaft und Weiterbildung 4/2015. S. 44-47.
  • Bachmann, Thomas (2015). Der Coach, der Forscher, die Pille und ihre Nebenwirkungen. Anregungen aus der Praxis für die Coachingforschung? Organisationsberatung, Supervision, Coaching: (22), S. 87-100.
  • Bachmann, Thomas (2015). Gruppendynamik und Coaching. In Astrid Schreyögg & Christoph Schmidt-Lellek (Hrsg.), Die Professionalisierung von Coaching. Ein Lesebuch für den Coach. Wiesbaden: Springer VS.
  • Bachmann, Thomas (2014). Coaching als Pille mit "Nebenwirkungen"? Wirtschaft und Weiterbildung 9/2014. S. 46-48.
  • Bachmann, Thomas (2014). Was Coachs über Organisationen wissen sollten. Wirtschaft und Weiterbildung 3/2014. S. 48-51.
  • Bachmann, Thomas (2012). Coaching? Training? Organisationsentwicklung? Wirtschaft und Weiterbildung 3/2012. S. 38-40.
  • Bachmann, Thomas (2012). 15-Minuten Tiefenbohrung. In: Christopher Rauen (Ed.), Coaching-Tools 3. Bonn: Managerseminare Verlag. S. 96-98.
  • Bachmann, Thomas (2012). Coachingprozesse. In: Deutscher Bundesverband Coaching e.V. (Ed.), Coaching als Profession. Osnabrück: DBVC. S. 65 - 78.
  • Bachmann, Thomas (2012). Methoden und Tools strategischer PE. In Matthias T. Meifert (Ed.), Personalentwicklung kompakt. Eschborn: Management Circle GmbH.
  • Bachmann, Thomas (2011). Warum Coaches lieber nicht werben sollten. Wirtschaft und Weiterbildung 3/2011. S. 42-45.
  • Bachmann, Thomas (2011). Allgemeine Anforderungen an einen Coach. John N. Weatherly & Karl Meyer-Luterloh (Ed.). Patientencoaching: Band 1 Grundlagen, Praxis. Bonn: eRelation AG. S.44-46.
  • Bachmann, Thomas; Runkel, Ragna; Scholl, Wolfgang (2010). Ausbildung von Trainern, Coachs und Beraterinnen für Organisationen. In: Kanning, Uwe Peter; von Rosenstiel, Lutz; Schuler, Heinz (Ed.), Jenseits des Elfenbeinturms: Psychologie als nützliche Wissenschaft Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 210-222.
  • Bachmann, Thomas (2007). Rollenkompass. In: Christopher Rauen (Ed.), Coaching-Tools 2. Bonn: Managerseminare Verlag. S. 173-177.
  • Mäthner, Eveline; Jansen, Anne; Bachmann, Thomas (2005). Wirksamkeit und Wirkfaktoren von Coaching. In: Rauen, Christopher (Ed.), Handbuch Coaching Göttingen: Hogrefe, 55-75.
  • Jansen, A.; Mäthner, E. & Bachmann, T. (2004). Wirksamkeit von Coaching. Eine empirische Studie mit Coachs und Klienten. In: Psychologie und Wirtschaft leben. München: Rainer Hampp Verlag. S. 226-231.
  • Jansen, Anne; Mäthner, Eveline; Bachmann, Thomas (2004). Erfolgreiches Coaching. Wirkfaktoren im Einzel-Coaching. Kröning: Asanger.
  • Jansen, Anne; Mäthner, Eveline; Bachmann, Thomas (2003). Evaluation von Coaching. Eine Befragung von Coachs und Klienten zur Wirksamkeit von Coaching. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 10 (3), 245-254.
  • Bachmann, Thomas (2002). Einstellungen zu Autos und Automarken. In: Scholl, Wolfgang; Sydow, Hubert(Ed.), Mobilität im Jugend- und Erwachsenenalter. Eine fünfjährige Längsschnittstudie zu Mobilitätsformen, Fahrzeugvorlieben, Freizeit- und Risikoverhalten und deren Abhängigkeit von Umwelt- und Technikeinstellungen, Werten und Persönlichkeit Münster: Waxmann, 270-291.
  • Müller, Bernhard (Ed.); Wiechmann, Thorsten (Ed.); Scholl, Wolfgang (Ed.); Bachmann, Thomas (Ed.); Habisch, André (Ed.) (2002). Kommunikation in regionalen Innovationsnetzwerken. München: Hampp.
  • Eickelpasch, A., Kauffeld, M., Pfeiffer, I., Wurzel, U. & & Bachmann, T. (2001). Die Förderinitiative InnoRegio – Konzeption und erste Erkenntnisse der wissenschaftlichen Begleitung. Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Wochenbericht 34/2001.
  • Klix, Friedhart; Bachmann, Thomas (1998). Analogy detection - analogy construction: An approach to similarity in higher order reasoning. Zeitschrift für Psychologie, 206 (2), 125-143.
  • Bachmann, T., Gawronski, B. & Scholl, W. (1999). Werthaltungen und Freizeitmobilität. In U. Brannolte, K. Axhausen, H.-L. Dienel & A. Rade (Hrsg.). Freizeitverkehr - Innovative Analysen und Lösungsansätze in einem multidisziplinären Handlungsfeld. Berlin: Technische Universität.
  • Klix, F. & Bachmann, T. (1998): Analogy detection - analogy construction: An approach to similarity in higher order reasoning. In U. Schmid, J. F. Krems & F. Wysotski (Hrsg.). Mind Modelling: A Cognitive Science Approach to Reasoning, Learning & Discovery. Lengerich: Pabst Science Publishers.
  • Bachmann, Thomas (1998). Die Ähnlichkeit von Ereignisbegriffen bei der Analogiebildung. Münster: Waxmann.
  • Bachmann, T. (1997). Strukturgleichungsmodelle in der Veränderungsmessung. ZeE-Publikationen. Humboldt-Universität zu Berlin. Band 1
  • van der Meer, E. (Ed.); Bachmann, T. (Ed.); Beyer, R. (Ed.); Goertz, C. (Ed.); Hagendorf, H. (Ed.); Krause, B. (Ed.); Sommer, W. (Ed.); Wandke, H. (Ed.); Zießler, M. (Ed.) (1997). Experimentelle Psychologie. Abstracts der 39. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Humboldt-Universität zu Berlin, 24.-27. März 1997. Lengerich: Pabst.
  • Bachmann, Thomas (1994). Creating Analogies - On Aspects of the Mapping Process between Knowledge Domains. In: Brezezinski, Jerzy, Krause, Bodo & Maruszewski, Tomacz (Ed.). Idealization VIII: Modeling in Psychology. Amsterdam - Atlanta: Editions Rodopi B.V., 75-96.

Vorträge

  • Bachmann, T. (2015). Das Pflaster aufs Holzbein oder Strukturelle Grenzen von Coaching in Organisationen. HAM Coachingkongress 2015, Erding.
  • Bachmann, T. (2014). Coaching in der Verwaltung - Zwischen Hoffnung und Enttäuschung. 1. Coachingkonferenz der Berliner Verwaltungsakademie am 10.12.2014
  • Bachmann, T. (2012). Interessensbasierte Führung - Ein Coachingansatz. DBVC Coachingkongress, Wiesbaden.
  • Bachmann, T. (2003). Wirksamkeit von Coaching aus der Perspektive von Coachs und Klienten. Coachingkongress, Wiesbaden.
  • Paschen, H., Tschöke, M. & Bachmann, T. (2000). Akzeptanzanalyse zur Bewertung eines Assistenzsystems für junge Fahrer. Symposium Verkehrsforschung und Mobilität in Adlershof mit Beteiligung der drei Berliner Universitäten.
  • Klocke, U., Bachmann, T. & Prasse, D. (1999). Das ökologische Gewissen beim Autokauf. Wie lässt sich die Bevorzugung weniger umweltschädlicher Autos erklären? 20. Kongress für Angewandte Psychologie, Berlin.
  • Bachmann, T. & Klix, F. (1997). Die Ähnlichkeit zwischen Ereignisbegriffen bei der Analogiebildung. 39. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Berlin.
  • Bachmann, T. & Klix, F. (1996). Knowledge Representation and Analogical Reasoning. XXVI International Congress of Psychology, Montréal, Canada.
  • © 2017 artop – Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin