Wer interessiert sich für eine Coachingweiterbildung?

OSC - Call for paper

Eine empirische Studie zur Weiterbildungsmotivation für Coaching
Sebastian Stelzner & Thomas Bachmann

Dieser Beitrag stellt Erkenntnisse zur Weiterbildungsmotivation, beruflichen Entwicklungsphasen und Struktur der Adressat/innen für Coachingweiterbildungen dar. Es konnte gezeigt werden, dass das zentrale Motiv darin liegt, andere Menschen zu unterstützen. Ferner ist eine eindeutige Tendenz festzustellen, wonach instrumentelle Motive am deutlichsten ausgeprägt sind. Hinsichtlich der beruflichen Entwicklungsphase befanden sich die meisten Personen in einer Etablierungsphase. Für die Weiterbildung interessieren sich überwiegend hochqualifizierte, beruflich und finanziell höher positionierte Personen. Als Ergebnis der Typenbildung lässt sich festhalten, dass es vordergründig darum geht, aus einem stabilen Kontext heraus eine arbeitsbezogene Verbesserung zu erreichen.

Originalbeitrag erschienen in:
Organisationsberat Superv Coach (2018)2
DOI 10.1007/s11613-018-0552-6

Eine Online-Version des Artikels finden Sie hier:
https://link.springer.com

Die vollständige Studie ist am Institut für Erziehungswissenschaften, Abteilung Erwachsenenbildung / Weiterbildung / Forschung der Humboldt Universität zu Berlin in der Reihe Erwachsenenpädagogischer Report (Band 56) erschienen.

Stelzner, S.
Weiterbildungsmotivation im Kontext beruflicher Entwicklung. Eine exemplarische Analyse von Adressaten/Adressatinnen, Weiterbildungsmotiven und beruflichen Entwicklungsphasen anhand einer Weiterbildung zum Coach. Masterarbeit im Studiengang “Erwachsenenbildung/Lebenslanges Lernen”. Berlin: Humboldt-Univ., 2017.

Siehe auch:
https://www.erziehungswissenschaften.hu-berlin.de/de/ebwb/forschung_neu/reihe-erwachsenenpaedagogischer-report

Artikel / Aktuelles / Forschung